Die Absicht der Absichtslosigkeit…

Aug 31 2016

Die Absicht der Absichtslosigkeit…

Hab ich mir doch schon vor fast einem Jahr vorgenommen, mal was dr├╝ber zu schreiben… ­čśë

Sommerloch und Internet-Probleme und da ich nutze gleich mal die Gelegenheit es endlich anzugehen.

 

 

Da ich in vielen Beschreibungen der Tantramassage immer wieder das Wort ÔÇ×absichtslosÔÇť lese und das Gef├╝hl habe, das es missverst├Ąndlich ist, hat mich das ├Âfters etwas irritiert…

 

Ich pers├Ânlich kann von mir nicht sagen, das ich absichtslos massiere. Wenn ├╝berhaupt, k├Ânnte ich noch sagen sexuell absichtslos, aber auch hier folge ich in gewisser Weise der gef├╝hlten Absicht meines Gastes, zumindest bis dahin, wo es f├╝r mich stimmig ist. Und meist ist der Focus des Gastes nun mal auch sinnlich/sexuell…

 

 

 

Meine Absicht in Massage, Bondage, Sexualbegleitung oder anderer Begegnung ist es meinen Gast zu ber├╝hren und zwar so tief wie m├Âglich bzw. so tief wie er es zul├Ąsst.

 

In ihm/ihr Wohl- und Wonne-gef├╝hl, Entspannung, Erf├╝llung, Lust, da-sein oder gl├╝cklich-sein mit sich selbst, Segnung, Wertsch├Ątzung und vielleicht sogar Heilung anzuregen.

 

Aber in einem offenen Rahmen, ich dr├Ąngle Therapie, Heilung und sogar Atmung niemanden auf… ich lade nur ein… und bin offen f├╝r das was sich zeigt…

 

Ich achte die Grenzen dessen, wie viel davon ├╝berhaupt gewollt ist. Wenn der Focus mehr ein erotischer ist, bin ich vorsichtiger damit, streu es nur als zarte Verlockung ein, wenn der Focus Selbsterforschung ist, kann ich nat├╝rlich wesentlich tiefer gehen. Denn ich gehe schon bis an die Grenze dessen, was ich f├╝hle, was jemand dann auch ertragen kann an N├Ąhe und Ber├╝hrung.

 

Ich bin diesbez├╝glich also f├╝r viele auch eine Herausforderung… ­čśë

 

Meine zweite Absicht ist, ich will Kontakt, ich will mich auch nicht langweilen…

 Menschen die mir keine Kontaktfl├Ąche geben, die aalglatt und neutral sind machen es mir schwer. Ich kann damit arbeiten, bin Profi genug, aber es ist m├╝hsam und anstrengend… wenn mir der K├Ârper nicht antwortet und sei es nur mit hauchleiser Atmung oder Energie, dann schwimme ich bisschen auf dem trockenen, f├╝hle mich ein wenig allein in der Begegnung…

 

Das ist ein mittelpr├Ąchtiges Gef├╝hl und ich kann damit mittlerweile ganz gut sein, aber sch├Ân ist was anderes… daher habe ich schon die Absicht, so zu massieren, das mir der K├Ârper antwortet und Kommunikation und Kontakt entsteht…

 

Wenn ich schon beim Buchen merke, das die Absicht des Gastes und meine nicht konform gehen, kommt es nicht zur Massage, aber das ist ein anderes Thema und habe ich schon ├Âfter beschrieben.

 

Meine dritte Absicht ist, ich will mit meiner geliebten Arbeit auch Geld verdienen, davon leben k├Ânnen, was zur├╝ck legen k├Ânnen f├╝rs Alter, mich stetig weiter bilden und ├╝berhaupt ein sch├Ânes Leben haben. Auch das ist eine Absicht, die mitwirkt, wenn wir Massagen oder andere Dienstleistungen geben. Also ganz und gar ehrlich, das sollten wir als unsere Absicht nie aus den Augen verlieren… sonst werden wir vielleicht noch heilig…um G├Âttins willen…bbbbbrrrrrrrrr, da lieber ehrlich!

 Ich will den Job ja auch noch eine Weile weiter machen…

 

Alsoooo, wirklich absichtslos sind TantraMassagen also nicht…

 ber was ist dann eigentlich damit gemeint?

 

Die Absichtslosigkeit bezieht sich auf den eigenen erotischen Spa├č, die eigene Geilheit…

Immer wieder beobachte ich, wenn ich unge├╝bte M├Ąnner anleite in Yonimassage, das sie ├╝ber der Faszination Yoni den Rest der Frau vollkommen vergessen.

 

Der Focus wird ganz klein und nur noch die Yoni ist wichtig… steigt die eigene Erregungskurve, werden sie immer schneller, wie sie es vielleicht selbst in der Lingammassage gerne haben. Nicht aber immer unbedingt das Tempo, das Frau gerne hat…

Der Kontakt zur Frau geht verloren, sie sp├╝ren nicht mehr, wo die Frau in ihrer Lust eigentlich ist, ihre eigene Erregung hat die Regie ├╝bernommen. Eine andere Absicht hat gef├╝hrt, die eigene Erregung… Nat├╝rlich stoppe ich da und arbeite mit meinem Ber├╝hrungscoaching hier an der Stelle weiter. Viele M├Ąnner sind sich der eigenen Absicht gar nicht bewu├čt, es passiert automatisch… Sie sind oft ganz ├╝berrascht, wenn ich sie dar├╝ber aufkl├Ąre…

 

(und bevor es zu gro├čen Mi├čverst├Ąndnissen und etlichen Kommentaren kommt, das gibtÔÇÖs nat├╝rlich genauso bei Frauen. Es kommt nur in meiner pers├Ânlichen Praxis weniger vor… Es geht nicht um Frauen und M├Ąnner, sondern um Absicht und Absichtslosigkeit)

 

Mit sexuell absichtslos ist daher gemeint, das der Masseur oder die Masseurin nicht nach der eigenen Lust handelt sondern ganz bei dem/der Empfangenden ist. Der Focus ist auf die ganze Person/Seele gerichtet und nicht nur auf die Genitalien und die Lustzentren. Es wird alles liebevoll ber├╝hrt, geehrt und geachtet… Daher wird die lustvolle Energie auch im ganzen K├Ârper verteilt.

 

Muss man dann beim Massieren ohne erotischen Gef├╝hle sein? Nein, es d├╝rfen nat├╝rlich erotische Gef├╝hle aufkommen, da sein… das ist ja f├╝r den Empfangenden auch toll, wenn es/sie es sp├╝rt…

 Nur f├╝hren sie nicht die Regie in der Massage. Das kann dann sogar sehr anziehend sein…

 

Auch k├Ânnte man eine TantraMassage zumeist Orgasmus-Absichtslos nennen. Der Orgasmus ist willkommen und passiert auch sehr oft bis meist, aber er ist nicht der Focus um den es geht… es ist m├Âglich, orgastische Zust├Ąnde zu bekommen, die rein energetisch sind oder sogenannte Plateau-Orgasmen (langanhaltende orgastische Zust├Ąnde) mit und/oder ohne Ejakulation.

 

Wichtig ist dabei den Wunsch des Empfangenden zu achten und zu respektieren.

 

So, jetzt wissen wir, das mit ÔÇ×AbsichtslosÔÇť zumeist sexuell absichtslos gemeint ist, trotzdem gef├Ąllt mir das Wort im Zusammenhang mit Massage immer noch nicht, denn es gaukelt einen allgemeine Absichtslosigkeit vor…

 

Mir ist letztens das Wort ÔÇ×ergebnisoffenÔÇť ├╝ber den Weg gelaufen und ich finde das triffts…

bissel sperrig und gew├Âhnungsbed├╝rftig aber wesentlich klarer…

 

Von manchen Tantrikern oder Spirituellen w├╝rde ich mir w├╝nschen, das sie sich der Absicht ihrer eigenen ÔÇ×AbsichtslosigkeitÔÇť ein bisschen mehr gewahr und damit sich selbst und anderen gegen├╝ber ehrlicher und klarer werden. Ich hab n├Ąmlich das Gef├╝hl, das da viel verwischelt und verwuschelt wird in der Absichtslosigkeit…

 

herzlichst und voller Absicht, euch zu ber├╝hren… 

 

Deva Bhusha

 


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ines (Dienstag, 11 Oktober 2016 11:45)

     

    Liebe Deva,

    ich bin gerade sehr froh, deinen Blog gefunden zu haben. Warum? Ich hatte am Wochende ein Heilseminar, da tauchte wieder und wieder der Begriff „Absichtslosigkeit „. Das machte mich sehr streitbar und bringt in mir immer wieder viel Aggression und Wut auf.
    Deine Ausf├╝hrungen haben mir da jetzt sehr geholfen.
    Ich bin gelernte Physiotherapeutin, habe dabei festgestellt, das ich gerne ber├╝hre, jedoch f├Ąllt mir das intuitiv leichter, als nach Vorschrift. Mit der Zeit verkrampfte ich immer mehr, was dazu f├╝hrte, dass ich Menschen ├╝berhaupt nicht mehr anfassen konnte. Oft steht mir auch jetzt noch mein Kopf im Weg, doch ich ber├╝hre Menschen wieder gerne. Auch mich selbst hab ich ber├╝hren gelernt. Uff, jetzt habe ich es mal ├Âffentlich gesagt…..
    Jedenfalls mein Problem: bei mir ├Âffnet sich da eine Geilheit ,mit der ich nicht umgehen kann und f├╝r die ich mich auch sch├Ąme.
    Ich gehe auf die f├╝nfzig zu, habe eine erotische Ausstrahlung und bin auch ein offener Mensch, doch immer, wenns hei├č wird ,macht bei mir alles zu und ich schotte mich ab bis in den Kopf. Das ist echt ├Ątzend, wenn eine die eigene Sexualit├Ąt so handlungsunf├Ąhig macht. Bin am arbeiten und hoffe, das mich der tantrische Weg etwas weiter bringt und ich in dieser Frage lerne, zu mir zustehen. Ist bl├Âd ausgedr├╝ckt…….finde jedoch nicht die richtigen Worte daf├╝r…….

    Was mich auch ooft unsicher macht, die Tatsache, dass ie Patienten bzw. Klienten immer wieder kamen und sich gut gef├╝hlt haben, obwohl ich mir gar nicht immer sicher war, ob es richtig war, was ich getan habe. Nur in meiner eigenen Familie und bei Menschen, die mir pers├Ânlich nahe stehen, kam kein feedback. Es f├Ąllt mir schwer, mein eigenes Energiefeld zu halten……

    Das laugt aus. Wo tankt man/frau auf, in Seminaren oder Natur……Seminare kosten Geld (auch wenn sie mit Freude gehalten werden), doch von irgendwasmuss sich ja auch der Seminarleiter ern├Ąhren…….“absichtslos“?????

    Liebe Deva, du siehst, du hast mich mit voller Absicht, voll ber├╝hrt……

    Ich danke dir von Herzen f├╝r diese erfrischende Ehrlichkeit….

    Namaste`Ines



7d47567c32
/wp-admin/options-general.php?page=emc2-popup-disclaimer%2Femc2pdc-admin.php
8813db40f9
1224
0
Accept
Decline
http://google.de
1

Betreten


Die bestehende Website www.deva-bhusha.de k├Ânnen Texte und Abbildungen mit erotischem Inhalt enthalten und sind nur f├╝r Betrachter geeignet, deren Alter ├╝ber 18 Jahren liegt. Solltest du das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bitte ich dich, diese Website wieder zu verlassen!

To enter


The existing website www.deva-bhusha.de may contain texts and illustrations with erotic content and are only suitable for viewers whose age is over 18 years. If you have not yet reached the age of 18, I ask you to leave this website again!