Tantra meets BDSM

Seminarrreihe zum Erforschen und Erfahren eines Widerspruchs

Tantra meets BDSM,

2 SMantrische Seminare zum genussvollen Erkunden von Gemeinsamkeiten, Unterschieden und Ergänzungen…
Kann das zusammen finden?

Wo sind Gemeinsamkeiten und wo Unterschiede?
Viel wurde und wird noch diskutiert zu diesen Thema, besonders in Tantrakreisen gibt es einschlägige Befürworter und Gegner, was tantrisch am BDSM ist und was nicht und ob es überhaupt etwas miteinander zu tun haben kann.
Ich würde es weder generell verneinen, noch generell bejahen.
Für mich ist es eine starke Verbindung, die mir wunderbar tiefe Erfahrungen vermittelt hat, aber es kommt absolut darauf an, mit welcher Bewusstheit beides gelebt wird.

Was Beidem sicherlich gemeinsam ist, ist die Aufmerksamkeit, Achtung, Hingabe, Respekt und Liebe zu dem Menschen mit dem ich intim in Kontakt bin.

Da Tantra ein großes fast unfassbares Feld ist, zu dem jeder seine eigenen Bilder und Erfahrungsspielräume hat, halte ich mich gern an meine Lieblingsdefinition von Andro:

Tantra ist die Erkenntnislehre vom Gewebe einer Wirklichkeit, in der wir die Weber und zugleich der Faden sind.

Tantra beinhaltet für mich alles, da gibt es kein besser oder schlechter oder das ist gut, das ist es nicht. Das mag ich ja gerade so am Tantra, Tantra ist nicht heilig im Sinne von unantastbar und nur dem Licht zugewandt, (auch wenn man den Heiligen, oder göttlichen Raum einzeln oder zusammen betreten kann) es vereinigt auch die dunklen Seiten.
Für mich geht es im Tantra in erster Linie um Bewusstsein. Um das Erkennen im Tun und Sein. Naja, und natürlich auch ums Genießen…

                

Die zwei Seminare möchten nun die Möglichkeit geben, dieses umstrittene SMantrische Feld ganz persönlich und praktisch zu erkunden. Die Seminare 2017 sind schon durch, 2018 noch in Beabeitung… Ich bitte noch um ein wenig Geduld!

Danke Deva

 

Hingabe ist eine Blume die aus Vertrauen wächst.

Tantra-BDSM, was bedeutet das eigentlich?

Der Begriff Tantra setzt sich aus zwei Sanskrit-Worten zusammen:
Tanoti (Erweitern & Erweiterung des Bewusstseins)
und Trayate (Befreien & Freiheit)

Der Begriff BDSM aus den Worten:

Bondage & Discipline (Fesseln & Disziplin),
Dominance & Submission (Herrschaft & Unterwerfung)
Sadismus & Masochismus (Lustgewinn oder Befriedigung durch Schmerz).

Befreiung und Unterwerfung. Zwei Seiten einer Medaille. Setzt man es in Begrifflichkeiten fest, dann passt es nicht unter einen Hut.

Lässt man die Begriffe los, dann wird alles zum sein, zur Erkundung des Lebens im Miteinander…

So unterschiedlich sie auch sein mögen, verbindet eine bewusste Ausrichtung beides mit einander. In der Gebundenheit der Seile kann ich eine neue innere Freiheit entdecken und erfahren und auch der Schmerz kann mich ganz ungeahnte Tiefen schmelzen lassen.
Ein sich schenken… im Weg des Herzens…mit Achtsamkeit…dann kann es  zusammenfinden…

 

 

Sowohl Tantra als auch BDSM sehen die Sexualität als pure Lebensenergie.
Die Ausrichtung ist sexuelle Erfüllung, Heilung, Weiterentwicklung, Reifung, Liebe, Spirit, Stille, Hingabe, eine Verbindung von Herz und Genital – letztendlich ganz schlicht Ganzheit.

 

Im BDSM wird es auch auf gleicher Augenhöhe sein genannt,

im Tantra von Herz zu Herz.

Der Hauptunterschied liegt in den Stilmitteln, d.h. den Ritualen und Spielzeugen.

Auf Körperlicher Ebene ist das Seil, die Peitsche und die Klammer eine sinnliche Erweiterung der Klassischen Elemente wie Federn, Felle, Düfte und dergleichen. Auf psychologischer Ebene Dominanz und Hingabe auf einer tieferen Ebene. 

Das englische Wort für BDSM ist Kink, wesentlich kürzer und prägnanter, mag ich es auch gern hier benutzen… ;-))

Für mich ist der spielerische Aspekt im Kink ein großer erweiterter Erfahrungsschatz. Verschiedene Rollen und Spielsachen, sich erforschen, erfahren und spüren an ganz neuen Stellen und in andern Zusammenhängen. Grenzen ausloten, meine eigene Dominanz und Hingabefähigkeit kennenlernen, jede Menge neuer Gesichter und Facetten an mir entdecken zu dürfen und nicht zuletzt schmelzen im Schmerz, Lust  und Liebe…

 

Auch Tantra ist ja nicht immer nur Licht, Liebe und Balsam für Körper Geist und Seele, bringt uns ja ebenfalls mit Gefühlen wie Macht und Ohnmacht in Verbindung.

 

In Meiner Erfahrung findet eine richtiggehende Aufrichtung im Annehmen dieser Verbindung statt, zumindest habe ich einen ungeheuren Kraftzuwachs erfahren dürfen.

 

 

7d47567c32
/wp-admin/options-general.php?page=emc2-popup-disclaimer%2Femc2pdc-admin.php
8813db40f9
1224
0
Accept
Decline
http://google.de
1

Betreten


Die bestehende Website www.deva-bhusha.de können Texte und Abbildungen mit erotischem Inhalt enthalten und sind nur für Betrachter geeignet, deren Alter über 18 Jahren liegt. Solltest du das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bitte ich dich, diese Website wieder zu verlassen!

To enter


The existing website www.deva-bhusha.de may contain texts and illustrations with erotic content and are only suitable for viewers whose age is over 18 years. If you have not yet reached the age of 18, I ask you to leave this website again!