Tantra, SMantra, Shibari und Co in München

 

Die bestehende Website www.deva-bhusha.de können Texte und Abbildungen mit erotischem Inhalt enthalten und sind nur für Betrachter geeignet, deren Alter über 18 Jahren liegt. Solltest du das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bitte ich dich, diese Website wieder zu verlassen!

 

 

 Angebote

 

TantraMassagen, Floating TantraMassagen

BondageMassagen, Shibari-Bondage-Session

SMantraMassagen, BizarrmassagenSpanking-Trommel-Massage

 WurzelMassagen Sinnliche Massagen,

YoniMassagen/Frauen, LingamMassagen/Männer

Therapeutische und WellnessMassagen,

Sexualbegleitung für Menschen mit Behinderung

Redezeit/Beratung/Coaching, BerührungsCoaching,

Sinnliche Rituale, Escort-Begleitung Tänze,

Workshops in Yoni/LingamMassage und Bondage

und Seminare

 

 

Achtung,

nur zu bestimmten Zeiten in München!!

      

 

12. - 14.12.16

20. - 22.12.16

07. - 10.01.17

16. - 19.01.17

30. - 31.01.17

 

Adresse hier:

 

Sollte ich mal nicht zu erreichen sein, bin ich oft in Massage, einfach wieder probieren oder SMS, da ich keine Empfangsfrau habe.

Es ist ratsam, ein paar Tage vorher zu buchen.

Kurzfristige Termine (z.B. am gleichen Tag) kann ich leider selten gewährleisten... 

 

 

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung!

 

 

Alle Termine längeren Termine einen Tag, spätestens aber 3 Stunden 

vorher bestätigen.

Entweder per E-Mail, Anruf oder per SMS.

Unbestätigte Termine verfallen.

 

 

Sinnlichkeit bedeutet nicht, sich in dieser Welt zu verlieren. Es bedeutet sich an sie zu verschenken. Ralph Valenteano

sinnlicher Tanz

Herzlich Willkommen auf meiner Seite

Tantra, SMantra, Shibari und Co... sinnliche Köstlichkeiten

 

Mein spiritueller Name ist  Deva Bhusha, "Göttliches Ornament"

(oder witziger ausgedrückt "bunter Farbfleck Gottes")

Es dauerte für mich ein bisschen, da rein zu wachsen

aber wenn ichs mir recht überlege, hat alles was ich mache irgendwie mit Schönheit, Sinnlichkeit, Zierde, Zärtlichkeit und Bewußtheit zu tun.

 

Ich hab im Laufe der Jahre viele Talente und Leidenschaften entdeckt,

ausgeübt und ausgefüllt und ich versuche, auf dieser Homepage

diesen verschiedenen Facetten Rechnung zu tragen.

 

Daher wirst du Geschriebenes, Tanz, Fotos sowie meine Kleiderei

genau so auf dieser Homepage finden alle Arten von  Massagen, Tantra, Körperarbeit und Workshops

 

In den meisten Leidenschaften, bin ich Autodidakt und doch

konnte ich mir durch Beharrlichkeit und Erfahrung eine

gewisse Qualität erarbeiten.

  Eine der größten Leidenschaften ist und bleibt Tantra

in der Vielseitigkeit all seiner Facetten.

 

Viel Spaß beim Stöbern und vergiss nicht, es dir

zwischendrin gut gehen zu lassen...

 

Eine sinnliche Bewegung, Begegnung, ein Genuß,

(kulinarisch oder olfaktorisch), damit du das sinnliche Er-Leben

über der virtuellen Begeisterung nicht vergißt...
😃

 

 

 

Herz-liche, hingebungsvolle, achtsame, verspielte und Kraftvolle TantraMassagen, WurzelMassagen, BondageMassagen, SMantraMassagen, Shibari-Sessions, Sexualbegleitung für Menschen mit Behinderungen und andere sinnliche Köstlichkeiten...

 

Eine Reise in deine Sinne... lass dich verführen in die Magie deines Körpers, tiefes Ankommen im jetzigen Moment... Genuss pur!

 

Loslassen, entspannen, seelisch - energetische Aufladung,

Extase, Lust, Leichtigkeit, Verspieltheit, Sinnlichkeit, Geborgenheit, Heilung...

 

Mit Klangschalen, kühlen Ketten, heißen Steinen, warmen Öl,

Seilen und anderen netten Spielsachen,

weichen, zärtlichen und kräftigen Händen, Armen, Füßen, meinem Gewicht und meinem ganzen Körper  wirst du berührt, massiert, bespielt und betanzt...

 

Ein sinn-volles Sein in Liebe... 😃

 

 

Meine Arbeit, eine herz-hafte Verbindung zwischen

Kunst, Lust, Sinnlichkeit und Spirit.

 

In unserer Gesellschaft ist das oft getrennt, die Lust wird negativ bewertet, dabei sehe ich sie von Gott/in gegeben und warum sollte das eine wichtiger

und richtiger wie das andere sein?

Schließlich sind wir alle durch das wundervolle Tor des Lebens geschlüpft,

durch die Yoni der Frau...

 

Warum dichten wir Menschen, der Lust und der Zeugung des Lebens so viel Negativität an? Und glauben auch noch das Gott/in das so gewollt hat...

Ein Blick ins Tier und Pflanzenreich reicht doch um zu sehen, wie vielfältig das Blühen, Werben, Balzen, Kopulieren ist... wie viele verschiedene Wege hat Gott/in geschaffen um Leben zu Vervielfältigen...?

Wie können wir nur denken, das er/sie das nicht auch für uns so schön ausgedacht gedacht hat... Vielleicht sogar am Schönsten von allen...

 

Für mich sieht es fast nach einem Hobby von Gott/in aus... ;-)

 

Er/Sie hatte definitiv ganz schön zu tun, im Laufe der Millionen Jahre...

Zu glauben, das Gott Sexualität nicht gutheißt,

oder sie nur zur Fortpflanzung taugt... DAS ist für mich Blasphemie...

 

Hätte Gott/in es anders als Lustvoll gewollt, hätte er nicht die Klitoris kreiert,

die immerhin 8000 Nervenenden hat und keine anderen Aufgabe im Leben, als der Lust der Frau zu dienen...

 

Tantra ist ein Weg zu Gott, zur Göttin, zu Shiva oder Buddha, oder zum Universum, zum großen Ganzen... wie man es nun auch für sich benennt.

Tantra gibt jedoch keine Regeln und Tabus,

Tantra hinterfragt Regeln und Tabus,

Tantra forscht, bleibt unsicher...

nimmt nichts als gegeben hin,

was wir glauben.

 

Tantra gibt jedoch gleichzeitig den Raum einer gewissen Sicherheit.

Denn ich denke, was uns Menschen

(und nicht Gott, denn das ist ja nicht sein Problem)

zu so einer starken Negation der Sexualität

(wie es in vielen Religionen zu finden ist) verleitet hat, ist das Gefühl des Ausgeliefert sein an die Sexualität und damit an unseren Körper.

 

Das Triebe so stark sind, das sie nicht beherrschbar scheinen...

Ein Machtverlust wirkt auf uns Menschen immer bedrohlich.

 

Das ist jedoch auch wie die Katze, die sich in den Schwanz beißt. Unterdrückten Gefühlen ist man viel stärker ausgeliefert... einer gesunden, lustvoll und bewusst inszenierten und gelebten Sexualität jedoch bei weitem nicht.

 

Tantra lehrt unter anderem zu kontrollieren ohne zu negieren. In dem ich der Sexualität bewusste Übungs- und Spielräume zur Verfügung stelle,

kann erlernt und erfahren werden, wie erfüllte Sexualität

entspannt gelebt werden kann...

und nicht zuletzt wie sie sich mit dem Göttlichen verbinden kann.

 

Es braucht keine Tabus, denn es geht darum zu lernen,

zu genießen ohne sich darin zu verlieren. In Liebe und Achtsamkeit.

 

Tantra bedeutet verbunden, verwoben und das sind für mich alle Aspekte des Lebens. Tantrischer Spirit in Reinform ist für mich ein JA zu allem

(manchmal übrigens auch ein ja zum nein, kicher...)

in Form von bewusstem Spüren zur Sexualität, aber nicht nur...

Es geht um Leben und Tod an sich...

Es ist eine allgemeine Lebenseinstellung, die alles umfasst und sich mehr

dem Nichtwissen, denn dem Wissen widmet... Es beinhaltet auch die Bereitschaft, mit Unsicherheiten zu leben und immer wieder ein wenig zu sterben um neues entstehen zu lassen.

 

Frei zu sein UND Verbunden... gleichzeitig.

 

Kein entweder oder, ein sowohl als auch.

 

 

   Genuss bekommt man nämlich nie zu viel,

man darf nicht träge sein und darf nicht ruh`n,

denn genießen war noch nie ein leichtes Spiel


Konstantin Wecker,
"Wenn der Sommer nicht mehr weit ist"
 

 

Namaste